The North Face Funktionsjacken

Das bekannte Logo von The North Face steht für maximale Qualität und Lebensdauer der produzierten JackenDer amerikanische Outdoor Ausrüster The North Face ist bekannt für seine große Produktpalette - darunter auch viele wetterfeste Jacken, sogenannte Shells oder Hardshells. Diese The North Face Jacken zeichnen sich durch dauerhaften Wetterschutz und widerstandsfähiges Material aus. Für spezielle Anwendungsfälle findet The North Face bei jeder Jacke funktionelle Lösungen.

  • geeignet für
  • Aktivität
  • Funktion
  • Ausstattung
  • Kollektion

Welche Eigenschaften haben The North Face Jacken?

Detail einer klassischen The North Face Hardshell mit WetterschutzmembranKlassische Shells müssen in erster Linie wetterfest sein, das heißt Schutz vor Wind, Regen und Schnee bieten. The North Face Jacken werden daher mit einer Auswahl von robusten Gewebearten hergestellt, die diese Anforderungen erfüllen.

Dabei ist die Herstellung wasserdichten Materials leicht - die hohe Kunst besteht darin, den Stoff luftdurchlässig zu halten und Gewicht und Packmaß möglichst zu reduzieren. Auch die dauerhafte Abdichtung der Nähte ist ein wichtiger Produktionsschritt.

Welche Materialien werden für North Face Jacken verwendet?

Klassische GoreTex-Membranen: Je nach Einsatzzweck in zweilagiger oder dreilagiger Ausführung stattet das bewährte GoreTex-Material die Jacken mit verlässlichem Wetterschutz und hoher Abriebfestigkeit aus. Speziell die Dreilagenvarianten sind extrem widerstandsfähig und ideal für Schlechtwettertouren mit schwerem Rucksack.

GoreTex ActiveShell: Diese Neuentwicklung entwickelt eine unerreichte Wasserdampfdurchlässigkeit und ist damit besonders für sportliche Aktivitäten im alpinen Raum geeignet. Der Witterungsschutz dieser The North Face Jacken ist natürlich vergleichbar mit den älteren Laminaten, jedoch konnten Gewicht und Tragekomfort signifikant verbessert werden.

HyVent: Einige Jacken stattet The North Face auch mit der selbst entwickelten HyVent-Membran aus, die sich vor den GoreTex-Platzhirschen nicht verstecken muss. Durch die Eigenproduktion spart The North Face Lizenzgebühren und Transportkosten und kann die Jacken so zu einem unschlagbaren Preis anbieten.

Bieten Hardshell Jacken besondere Funktionen?

Neben dem Wetterschutz lässt sich The North Face einiges einfallen, um die Jacken für spezielle Anwendungsbereiche zu optimieren und allgemein den Tragekomfort zu erhöhen.

       
  •    

    Belüftungsoptionen

       

    Eine besonders großzügige Belüftungsmöglichkeit bietet diese Jacke von The North FaceAuch wenn die Membran der Jacken von Natur aus einen guten Luftaustausch ermöglicht, kann es auf anstrengenden Touren oder unerwartetem Sonnenschein nötig sein, zusätzlich für Frischluft und Abkühlung im Jackeninneren zu sorgen. Hierbei sind Unterarm-Reissverschlüsse äußerst hilfreich, da sie eine stufenlose Regulierung ermöglichen und natürlich auch ganz geschlossen werden können.

       
  •    
  •    

    Helmtaugliche Sturmkapuze

       

    Diese große Kapuze bietet Platz für den Helm und lässt sich gut justierenDie meisten Kapuzen können durch Kordelzüge und Klettverstellungen justiert werden. Bei einigen The North Face Modellen ist der Kapuzenschild zusätzlich mit einem dünnen Drahtrand verstärkt, um auch kräftigen Windböen standhalten zu können. Kletterer und Alpinisten sollten auf eine ausreichende Größe achten, um die Kapuze auch über dem Kletterhelm tragen zu können. Da sturmtaugliche Jacken oft einen hohen Windschutzkragen haben, wird dieser häufig mit weichem Innenstoff für angenehmeren Hautkontakt versehen.

       
  •    
  •    

    Ausstattung für Wintersportler

       

    Für Tiefschneefans unverzichtbar ist ein integrierter Schneefang, der sich elastisch um die Hüfte legt und das Eindringen von Schnee verhindert. Bei den meisten Jacken ist der Schneefang durch einen Reissverschluss angebracht und kann in der schneefreien Saison abgenommen werden. Zusätzlich sollte der Frontreissverschluss wasserabweisend oder zumindest abgedeckt sein.

       
  •    
  •    

    Taschen

       

    Wärmende Seitentaschen für die Hände und Stauraum für allerlei KleinkramPraktisch alle The North Face Jacken verfügen über mehr oder weniger Taschen. Kletterer müssen dabei auf die höherer Positionierung achten, um die Taschen auch mit angelegtem Klettergurt benutzen zu können. Jacken für Skifahrer haben oft eine praktische Skipasstasche am Ärmel, um zeitraubende Verrenkungen am Skilift zu verhindern. Auch praktisch: The North Face achtet bei solchen Jacken auf die Bedienbarkeit der Kordelzüge mit Handschuhen. Beim Verstauen von empfindlichen Gegenständen wie Handy oder Portemonnaie sollte man ebenfalls Jacken wasserabweisenden RV bevorzugen.