Marmot Schlafsäcke mit Kunstfaser-Füllung

Als einer der bekanntesten Schlafsackspezialisten weltweit produziert Marmot Kunstfaser-Schlafsäcke für jede Temperatur und ein breites Einsatzspektrum. Wie bei den Schlafsäcken mit Naturfüllung kommen eine durchdachte Konstruktion und hochwertige Komponenten zur Anwendung, was die Schlafsäcke zu langlebigen und verlässlichen Begleitern macht.

  • geeignet für
  • Ausstattung
  • Temperaturbereich

Innere Werte: Die Füllung in Marmot Schlafsäcken

Kunstfaser-Schlafsäcke sind, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, mit einem synthetisch hergestellten Gewebe gefüllt, dass einer feinfaserigen Watte ähnelt. Der Clou dabei ist, zahllose Zwischenräume zwischen den einzelnen Fasern zu schaffen, die aufgrund der darin enthaltenen Luft gut isolieren. Insofern versucht das Synthetikfutter die Wirkung von Daunen zu imitieren.

Ein Schlafsack von Marmot mit Füllung aus Synthetikfasern

Ist ein Kunstfaser Schlafsack schlechter als einer mit Daunenfüllung?

Sagen wir lieber: Er ist anders. Betrachtet man die Isolationsleistung pro Gramm Füllgewicht, haben die Daunen nach wie vor die Nase vorn - keine Füllung ist leichter und effizienter. Der große Vorteil von Kunstfasern ist ihre Unempfindlichkeit gegen Nässe. Auch im feuchten Zustand wird noch eine gewisse Wärmewirkung erzielt, wenn Daunen schon längst zusammenkleben. Kunstfaser-Schlafsäcke trocknen auch deutlich schneller und sind überhaupt pflegeleichter.

Fazit: Falls nicht jedes Gramm zählt oder eher ein klammes Klima herrscht, sind Schlafsäcke mit Kunstfasern vorzuziehen. Zum Glück stattet Marmot auch diese Modelle mit praktischen Details aus und kann durch clevere Schichtung der Füllung sowie sinnvoll positionierte Nähte die Leistung der Schlafsäcke weiter steigern.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch, dass aufgrund der einfacheren Verarbeitung des Füllmaterials Kunstfaserschlafsäcke in der Regel günstiger sind als ihre Daunenverwandschaft.