Marmot Softshells

Eine Auswahl verschiedener Softshells von Marmot.Innerhalb weniger Jahre ist Softshell zu einem weitverbreiteten und beliebten Material für Outdoor Jacken geworden. Auch Marmot hat eine Vielzahl von Softshell Jacken im Programm, die je nach Gewebestärke, Schnitt und ergänzenden Extras für nahezu jeden Einsatzbereich geeignet sind. Dabei wird auf die Softshell Produkte namhafter Hersteller wie Windstopper oder Polartec zurückgegriffen, um maximale Qualität und Lebensdauer zu gewährleisten.

  • geeignet für
  • Aktivität
  • Funktion
  • Ausstattung

Die Marmot m-Serie zur Klassifikation von Softshells

Um die Auswahl der richtigen Softshelljacke zu erleichtern, hat Marmot seine Modelle in drei Gruppen eingeteilt, die sich in Isolationsleistung und Dampfdurchlässigkeit unterscheiden. Allen gemein ist das winddichte Material, das mit einer wasserabweisenden Oberfläche auch auch leichten Nieselregen abperlen lässt. Zusätzlich bietet jede Softshell einen guten Abriebschutz und ein stretchfähiges Gewebe, das jede Bewegung mitmacht.

       
  •    

    m1 Softhells

       

    Die m1-Serie von Marmot umfasst Wintersoftshells für den Einsatz bei kalter Witterung.Unter diesem Begriff versammelt Marmot Softshells, die eine besonders hohe Materialstärke haben und damit ideal für den Einsatz bei kaltem, windigen Wetter sind. Die hohe Wärmeleistung geht natürlich auf Kosten von Gewicht und Atmungsaktivität, letztere ist aber bei Softshells ohnehin sehr gut. Typische Anwendungsgebiete dieser Serie sind Winterwanderungen und Wintersport an Tagen mit wenig Sonne.

       
  •    
  •    

    m2 Softshells

       

    Eine Softshell der m2-Serie ist ideal für leichten Wintersport und Wanderungen in der Übergangssaison.Die mittlere Klasse der Marmot Softshells bildet einen guten Kompromiss zwischen den Modellen der beiden anderen Serien. Damit empfehlen sich die Jacken für vielseitigen Einsatz bei moderater Kälte und eher sportlichen Aktivitäten. Gebirgswanderungen, Skisport bei gutem Wetter und Fahrradtouren sind einige der Möglichkeiten.

       
    Ein Beispiel für eine m2-Softshell ist das Marmot ROM Jacket, hier in einer Präsentation von Bergführer Brenton Reagan.
       
  •    
  •    

    m3 Softshells

       

    Für schweißtreibende Aktivitäten bei mildem Wetter sind die vergleichsweise dünnen m3-Softshells am besten geeignet.Die Serie mit den dünnsten Softshell Jacken ist ideal für anstrengende Unternehmungen, bei denen geringes Gewicht und maximale Atmungsaktivität essenziell sind. Trotz der winddichten Eigenschaften ist eine Softshell der m3-Serie eher für milde Temperaturen geeignet und wird daher gerne für Trailrunning, Klettern und alpine Kraxeleien eingesetzt.

       

Größentabelle für Softshell Jacken von Marmot

Dem sportlichen Einsatz entsprechend ist eine Softshell in der Regel recht körpernah geschnitten, wobei das dehnbare Material und vorgeformte Ärmel einen guten Bewegungsspielraum ermöglichen. Für den Wintereinsatz ist es ratsam, eine Größe zu wählen, die auch noch Platz für einen dickeren Pullover erlaubt, jedoch sollte die Jacke nicht allzu weit sein, um schlecht isolierende "Luftlöcher" zu vermeiden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
Maße in cmXSSMLXLXXLXXXL
Brustumfang84 - 8991,5 - 96,599 - 104,5106,5 - 114,5117 - 124,5127 - 134,5137 - 145
Halsumfang34,5 - 35,536,5 - 3839,5 - 40,542 - 4344,5 - 45,547 - 4849,5 - 51
Ärmellänge76 - 78,581 - 8486,5 - 8989 - 91,591,5 - 9494 - 96,594 - 96,5